· 

Projekt Schwalbenschwanz

Ich freue mich, mit meiner Arbeit das Projekt meines Mannes unterstützen zu können und hoffe auf eine rege Beteiligung.

An alle Besitzer/Pächter von Wiesen zwischen Iphofen und Birklingen und Umgebung: 

Bitte rufen Sie mich an kurz bevor die Wiese gemäht wird, damit vorhandene Raupen des Schwalbenschwanzes von mir abgesammelt und umgesetzt werden können.


Idealerweise lassen Sie ein paar Quadratmeter Wiese ungemäht, damit ich die Raupen dorthin umsetzen kann.

Ziel ist es, langfristig die aktuell vorhandene Schwalbenschwanz-Population zu sichern und zu stärken.

Alle Teilnehmer des Projekts erhalten als Dankeschön einen handsignierten Druck der Zeichnung "Lebenszyklus Schwalbenschwanz" im Wert von 37 €.

Schwalbenschwanz (Papilio machaon)

Der Schwalbenschwanz ist neben dem Segelfalter einer der größten und auffälligsten Tagfalter des deutschsprachigen Raums und hat eine Flügelspannweite von 50 bis 75 Millimetern. Er ist gelb und schwarz gemustert mit einer blauen Binde und roten Augenflecken an der hinteren Innenseite der Hinterflügel.
Weitere Informationen

Projekt Schwalbenschwanz

Selbstverständlich würden wir uns auch um weitere Wiesen in der Region kümmern. Bitte melden Sie sich bei meinem Mann, sollten Sie Raupen auf Ihrer Wiese gefunden haben.


Kontakt

Michael Zwanziger

In den Böden 39

97332 Volkach


Telefon 09381-8461281

Mobil 0173-5906672
E-Mail Michael.Zwanziger@t-online.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Beate Wolf (Montag, 03 Juli 2017 18:02)

    Als Biologin finde ich Zeichnungen viel faszinierender als die besten Fotos, da man viel mehr in einer Zeichnung darstellen kann. Auch zeigen gute Zeichnungen wie diese, dass die Künstlerin sich die Tiere genau angesehen und sich mit ihnen beschäftigt hat. Der Wechsel zwischen Schwarz-Weiß Zeichnung und farbiger Darstellung hebt den Schmetterling besonders hervor. Ein ästhetischer Genuß.