Segelfalter

Lebenszyklus Segelfalter
Farb- Bleistiftzeichnung (2019)
FineArt-Prints in limitierter Auflage (15 Stück) erhältlich. Kontakt

 

Seinen Namen verdankt der Segelfalter seinem speziellen Flugverhalten. Durch Ausnutzung der Thermik kann der Segelfalter mehrere Minuten ohne Flügelschlag durch die Luft segeln. Der Segelfalter zählt neben dem Schwalbenschwanz zu den schönsten und größten Tagfaltern Europas. Ein Weibchen hat ein Ei auf der Futterpflanze, der Schlehe, abgelegt. Die Raupen sind in drei Stadien dargestellt. Die Eiraupe ist zunächst schwarzgrau mit zwei hellen Flecken auf Rücken und Nacken. Nach der ersten Häutung ist die Raupe grün gefärbt und somit optimal auf ihrer Futterpflanze getarnt. Die Raupe der Spätsommergeneration nimmt, sobald sie verpuppungsreif ist, einen zarten orangegelben Farbton an. Diese Generation überwintert als Puppe, um im Frühjahr zu schlüpfen.

Schwalbenschwanz

Lebenszyklus Schwalbenschwanz
Farb- Bleistiftzeichnung (2016), verkauft
FineArt-Prints in limitierter Auflage (15 Stück) erhältlich > Kontakt

Die Zeichnung zeigt den Schwalbenschwanz in seiner Entwicklung vom auf Wilder Möhre einzeln abgelegten Ei über die verschiedenen Raupenstadien, die Puppenruhe und schließlich die voll entwickelte Imago.
Von den vier Raupenstadien bis zur Verpuppung sind drei Stadien dargestellt. Die noch jungen Raupen tragen den für Ritterfalter typischen weißen Sattelfleck. Kurz vor der Verpuppung steht die ausgewachsene Raupe, die eine auffällige Färbung zeigt. Auch die grüne und die graubraune Farbvariante der Gürtelpuppe ist dargestellt.

C-Falter

Lebenszyklus C-Falter
Farb- Bleistiftzeichnung (2019)

Ein Weibchen der Sommergeneration f. hutchinsoni sonnt sich oben auf der Johannisbeere. Kurz zuvor hat es ein Ei auf einer Blattspitze abgelegt. Daneben frisst die auffällig gefärbte Raupe geschützt an der Blattunterseite. Die Imago des überwinternden C-Falters ist unterhalb der Puppe mit geöffneten und mit geschlossenen Flügeln dargestellt. Die Färbung der Flügelunterseite bietet eine perfekte Tarnung im Wald, am Waldrand oder in angrenzendem Buschland.

Admiral

Lebenszyklus Admiral
Farb- Bleistiftzeichnung (2018)

Der Admiral sitzt mit geöffneten Flügeln auf blühender Brennnessel. Die typischen Blatttüten, welche die Raupe spinnt und in denen sie lebt und frisst, sind hier entrollt gezeichnet. Die Raupe macht sich zur Verpuppung bereit. Auch die Puppe mit ihrer gold gesprenkelten Bauchseite ist im Schutz einer Blatttüte zu finden. Der frisch geschlüpfte Falter hat gerade seine Flügel voll entfaltet und steht kurz vor seinem ersten Flug. Übrig bleibt die Puppenhülle.

Tagpfauenauge

Lebenszyklus Tagpfauenauge
Farb- Bleistiftzeichnung (2017), verkauft

Das Tagpfauenauge ist auf Großer Brennnessel dargestellt. Die Zeichnung zeigt die abgelegten Eier auf der Blattunterseite, das Raupenstadium, die Puppenruhe und die voll entwickelte Imago. Die Puppe ist in zwei Stadien dargestellt. Die hellgrüne ist eine frische Puppe, während bei der zweiten Puppe der Falter kurz vor dem Schlupf steht. Das Tagpfauenauge hat sich bereits von der Außenhülle gelöst und die Flügelzeichnung schimmert hindurch.

Distelfalter

Lebenszyklus Distelfalter
Farb- Bleistiftzeichnung (2017)

Dargestellt ist die Imago auf Gewöhnlicher Kratzdistel. Das ovale längsgerillte Ei liegt einzeln auf der Blattoberseite. Die Raupe des Distelfalters ist in zwei sehr unterschiedlichen Farbvarianten dargestellt. Dazwischen gibt es noch weitere Farbvarianten. Die Stürzpuppe schimmert goldgelb.